0 34202 - 309 532 info@mdz-arbeitsschutz.de

Mitteldeutsches Zentrum für Arbeitsschutz

Kranschulung

Unsere Angebote zur Grundausbildung zum Kranführer oder Jährliche Unterweisung oder zur Fortbildung zum Kranführer

Grundausbildung zum Kranführer nach DGUV V52

Kursbeschreibung

Kranausbildung nach DGUV V52, VDI 2194

Sie erlangen die Fähigkeit zum Führen eines Kranes (Brückenkran, Portalkran, Turmdrehkran - Untendreher) unter industriellen Voraussetzungen und Anforderungen.

Zum Shop - Grundausbildung zum Kranführer

Kursdauer

1 Tag

Theorie: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr (0,5 Tage)

Praxis: 12.00 Uhr bis 15.30 Uhr (0,5 Tage)

Kursinhalt zur Kranausbildung:

  • Inhalte richten sich nach der DGUV V52 sowie BetrSichV
  • Gesetzliche Vorschriften
  • Krantechnik und Kranbauarten
  • Die physikalischen Grundbegriffe im Umgang mit Kranen
  • Schwerpunktlage und freier Fall
  • Grund-Elemente der Kranarten
  • Sicherheitseinrichtungen und Bremsverhalten von Kranen
  • Tragfähigkeit des Krans
  • Sachgemäße Fahrweise
  • Pendeln und Kontern von Lasten
  • Die tägliche Einsatzprüfung vor Arbeitsaufnahme
  • Anschlagen von Lasten, Handzeichen
  • Tragmittel, Anschlagmittel, Lastaufnahmemittel
  • Pflege und Wartungsarbeiten / Sichtkontrolle
  • Stillsetzung des Krans

Abschluss:

Theoretische sowie Praktische Prüfung am Brückenkran

Ausgabe eines Zertifikates + Fahrausweises

Jährliche Unterweisung zum Kranführer nach BGV A1

Kursbeschreibung

Kranführerunterweisung nach BGV D6 sowie BetrSichV

Sie erhalten die jährliche Unterweisung zur Dokumentation in Ihrem Kranschein.

Zum Shop - Jährliche Unterweisung zum Kranführer

Preis

Preis nach Anfrage

Kursdauer

3 h

Theorie: 08.00 Uhr – 11.00 Uhr

Kursinhalt

  • Inhalte richten sich nach der BGV D6, BGG 921, VDI 2194
  • Krantechniken und Kranarten
  • Die physikalischen Grundbegriffe
  • Aufbau von Kranen
  • Sicherheitseinrichtungen und Bremsverhalten
  • Tragfähigkeit des Krans
  • Fahrweise
  • Auspendeln von Lasten
  • Einsatzprüfung vor Arbeitsaufnahme
  • Richtiges Anschlagen von Lasten
  • Tragmittel, Anschlagmittel, Lastaufnahmemittel
  • Pflege und Wartungsarbeiten / Sichtkontrolle
  • Stillsetzung des Krans

Abschluss

Dokumentierter Nachweis

Voraussetzungen

Vorhandener Kranschein

Referenten

Fachexperten des Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit Jacob GmbH

Fortbildung zum Kranführer nach DGUV V 52 (BGV D6)

Kursbeschreibung

Kranausbildung nach DGUV V 52 (BGV D6)  sowie DGUV G 309-003 (BGG 921), VDI 2194

Sie erlangen die Fähigkeit zum Führen eines Kranes unter industriellen Voraussetzungen und Anforderungen.

Zum Shop - Fortbildung zum Kranführer

Preis

Preis nach Anfrage

Kursdauer

1 Tag

Theorie: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr (1 Tag)

Praxis: 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr (1 Tag)

Kursinhalt

  • DGUV V 52 (BGV D6) sowie BetrSichV
  • Gesetzliche Vorschriften
  • Krantechnik und Kranbauarten
  • Die physikalischen Grundbegriffe
  • Schwerpunktlage und freier Fall
  • Grund-Elemente der Kranarten
  • Sicherheitseinrichtungen und Bremsverhalten
  • Tragfähigkeit des Krans
  • Sachgemäße Fahrweise
  • Pendeln und Kontern von Lasten
  • Die tägliche Einsatzprüfung vor Arbeitsaufnahme
  • Anschlagen von Lasten, Handzeichen
  • Tragmittel, Anschlagmittel, Lastaufnahmemittel
  • Pflege und Wartungsarbeiten / Sichtkontrolle
  • Stillsetzung des Krans

Abschluss

Theoretische sowie Praktische Prüfung

einheitliche Kursinformationen

Voraussetzungen

Mindestalter: 18 Jahre

Referenten

Fachexperten des Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit Jacob GmbH

Schulungsort

Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit Jacob GmbH
Lindenallee 2
04509 Delitzsch

Benöten Sie weitere Unterstützung?

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie zur passenden Ausbildungsform.

Sie können uns eine E-Mail schreiben.

Unser Kontaktformular verwenden!

Oder rufen sie uns an von Mo - Fr 08:00 - 16:00 unter 034202-309532

Bildergalerie

    
Copyright © 2015 MDZ Mitteldeutsches Zentrum für Arbeitsschutz | Datenschutz